Lieber Herr Carrera,

wie versprochen hier noch einmal ein Foto fürs Gästebuch und eines für Sie...

Mit dem ersten Pisco Sour am Flughafen Santiago begann unsere traumhafte Reise nach Patagonien. Nun schon zum dritten Mal konnten wir uns auf die fabelhafte Organisation durch Inca Travel verlassen und einfach nur genießen...

Vier Wochen waren wir unterwegs und haben Patagonien auf chilenischer und argentinischer Seite erleben können. Herrlichstes Sommerwetter empfing uns in Puerto Montt und am Llanquihue-See. Bis auf die Schiffspassage durch die chilenischen Fjorde, die durch ein abgewracktes Schiff und sehr schlechtes Wetter geprägt war - wofür natürlich niemand etwas konnte - , hatten wir nur Sonne und strahlend blauen Himmel. Wer kann schon behaupten, im Parque Torres del Paine vier Tage lang die gewaltigen Berge und eisblauen Gletscher ohne Wolken bewundern zu können? Sogar in Punta Arenas war es warm und sonnig.

Auch El Calafate und Bariloche zeigten sich von der sommerlichsten Seite. Oft standen oder saßen wir nur staunend vor all den Naturschönheiten Patagoniens und freuten uns wie die Kinder über unsere wunderbare Reise. Stundenlang könnten wir davon schwärmen und mit vielen, vielen Bildern davon erzählen...Der Abschluss in Buenos Aires mit einem sehr berührenden Tangoabend und dann noch die wahrhaft eindrucksvollen Wasserfälle von Iguazú waren Höhepunkte ganz anderes Art, einfach noch ein letztes glanzvolles I-Tüpfelchen der Reise.

 

WillkommeninSantiagodeChile ger

PuntaCarreraanderMagellanstrae ger

Noch einmal ganz herzlichen Dank an Sie, liebes Inca-travel-Team, für die individuelle Gestaltung und hervorragende Organisation unserer Reise. Keine Frage, wir klopfen bald wieder an...

Liebe Grüße
Ingrid und Erhard Heisel